CLAUSEWITZ’ DEPPERTE ERBEN

Die hiesige Propaganda quäkt es aus allen Kanälen: Die sinnlose Eskalation geht weiter. Kriegstreiber wie Rübezahl Kiesewetter, die grauhaarige Furie von den Marktliberalen und die restlichen geistig Minderbemittelten sind ganz begierig darauf, den Krieg nach Moskau vor Putins Haustür zu tragen. Ein vermutlich ukrainischer Alleingang hat soeben ihre Blutgier angefüttert und eine Konzertveranstaltung in der russischen Hauptstadt unter Feuer genommen.

Können wir sicher sein, dass es ein von Kiew gesteuertes Kommando war? Können wir nicht 100%-ig, nur sollte wir aufhorchen, wenn Washington direkt ein Statement raushaut, das besagt, die Ukraine wäre es nicht gewesen, bevor überhaupt Anschuldigungen gegen Schwitzeshirt und seine Kamarilla erhoben wurden. Grübel, grübel …

Inzwischen, während ich das hier runterreiße, scheint klar zu sein, es handelt sich um 4 Tadschiken, die für ihren minutiös geplanten Anschlag 5000 Dollar Vorkasse bekommen haben sollen und weitere fünf Scheine nach Vollzug erhalten sollten. Ferner soll sich auch ISIS-K, ein Ableger von ISIS, der lt. Alastair Crooke enge Kontakte zu Geheimdiensten aus dem Westen und Nahen Osten hat, zu dem Massaker bekannt haben. Sind die Ukrainer damit vom Haken? Hmmmm … Zweifel scheinen angebracht. Warum haben die Kämpfer, die je nach Auslegung der Prophezeiung nun offenbar Bares den Versprechungen auf Jungfrauenorgien oder Dattelprassen im Jenseits vorziehen, den Weg nach Südwesten in die Ukraine und nicht nach Südosten in die Heimat angetreten? Hat Tadschikistan etwa keine Bankautomaten?

Die Warnung der Amis und Briten im Vorfeld (am 07. März?) wirft die Frage auf, was sie von dem Terroranschlag wussten oder welche Hinweise auf mögliche Terroranschläge sie hatten. Schließlich wiesen sie ihre Landsleute ausdrücklich daraufhin, Veranstaltungen und/oder populäre, stark frequentierte Orte in Moskau unbedingt zu meiden.

Jede Wette, den servilen deutschen Systemmedien reicht die Versicherung des Obermaxes völlig aus, um die Unschuld des ukrainischen Geheimdienstes oder Militärapparates nachzutröten: ehrbare Bandere-Fans machen so etwas nicht! Solch hirnloses Gefasel passt schließlich in die offizielle Mär dieses Stellvertreterkrieges der NATO gegen Russland: Die Story vom ach so kleinen, tapferen David, der sich gegen den brutalen Goliath wehren muss.

Berichtet hierzulande eigentlich jemand über den ukrainischen Dronenangriff auf eine nukleare Raketenbasis in Russland? Würde das die Blödmichel:innen zu sehr beunruhigen oder ist diese Nachricht gar eine Ente? Warum teilt mir die Telekom mit, dass ich ab einem Betriebssystem Nr. X direkt die Alarmsirenen der Regierung aufs Smartphone erhalte? Befinden wir uns doch im Krieg?

Die Losung des Westens heißt bekanntlich, nur keine Verhandlungen, denn das käme einer Niederlage gleich. Die Ziele gelten damit unverändert: Russland schwächen, die Ukraine muss siegen!

Hip-Hip-Hurra! Dafür ist kein Preis zu hoch.

Buka Scholz gibt hemmungslos den Spendablen, Möchtegern-Napoleon Macron poltert von französischen und anderen Truppenentsendungen in die Urkaine und die berliner Kriegsgeiferer strullen vor Erregung in ihre Gummischlüpfer, wenn nur das Wort Taurus fällt. Dazu lallten 50 unterwürfige Länder letztens in Ramstein Treuschwüre und Obulusgelöbnisse gegenüber den USA, damit es bloß weitergeht mit dem Siegen.

Hahahahahaha! Zum Schieflachen, wenn’s nicht so menschenverachtend grausam und sinnlos wäre und die Gefahr eines Nuklearkrieges immer näher rücken lässt. Aber das ist den hochmoralischen westlichen Gutheinis scheißegal (Stichwort: Werteaußenpolitik). Das Leben der Anderen (und letztlich unseres) ist schließlich billige Spielmasse für ihre perversen Allmachtsphantasien, die sie uns als bedrohliche Horrorstories vom bösen Russen und dessen unstillbare Gebietsgelüste unterjubeln wollen, um ihren Wahnsinn vermeintlich rational zu begründen.

LINK: Die apokalyptische Logik der militärischen Eskalation erklärt Matthew Hoh vor dem UN-Sicherheitsrat …

Die absolute Wertlosigkeit menschlichen Lebens für den Westen, vor allem, wenn es sich um solches mit dunkler Hautfarbe handelt, belegt auch das israelische Massenmorden in Gaza, wo nun der Hungerkrieg in die 5. und damit letzte Phase geht. Wie heuchlerisch sind doch die Behauptungen von Buka, Bundesaußenamöbe und Restpolitikermischpoke, dass dem nicht so sei, es aber trotzdem eine Feuerpause brauche, damit die Hilfslieferungen – die Israel absichtlich verhindert, dürft ihr ruhig zugeben wie EU-Außenlaberer Borrell Letzens, traut ihr euch aber nicht –, durchkämen.

Hier zwei frische Beispiele absolut widersprüchlicher Aussagen aus Berlin, die zwei Möglichkeiten zulassen, entweder a) totale ideologische Umnachtung oder b) absichtliche Täuschung des Stimmviehs. Das Resultat ist in beiden Fällen identisch: Die unschuldigen Opfer werden bestraft.

Weniger intensive Operationsführung? Was soll der Blödsinn heißen? Genozid light?
Hahahaha! Wirklich? Hat darum die Bundesaußenamöbe sofort nach dem 07.10.23 die Hilfszahlungen an die Palästinenser eingefroren und nach den falschen Anschuldigungen Israels, UNWRA hätte die Hamas-Aktion unterstützt, direkt im Gleichklang mit den Freunden und Verbündeten die Zahlung an das UN-Palästinenser-Hilfswerk ausgesetzt? Aber klar. In dubio pro Israel, sorry, pro Menschlichkeit, auch wenn der Zaster nun wieder fließt. Eine besondere Bastonade verdient ihr unsäglicher Satz vom Leid auf beiden Seiten, den jeder im Westen unisono runterrasselt. Unfassbar.

Es gibt aber noch eine Steigerung der Logik des Verursacherprinzips:

Die EU hat aufgrund von Israels Hungerkrieg knallhart Hamas und die radikalzionistischen Siedler im Westjordanland mit weiteren Sanktionen belegt. Was soll man dazu sagen? In Brüssel und den anderen Hauptstädten regiert die blanke Idiotie. Frage an die geistig-moralischen Politzombies in Berlin et al.: Wer ist nochmal Putin? Hamas oder Netanyahus Israel oder Alzheimer-Joe oder ihr? Mehrfachnennungen sind erwünscht.

In den USA hat das Center for Constitutional Rights gegen Biden, Blinken und andere Schwerkriminelle in der US-Regierung eine Klage wegen der aktiven Unterstützung des Genozids in Gaza eingereicht. Ich plädiere dafür, diese Klage auf sämtliche deutschen und europäischen Mandatsträger zu erweitern. Schließlich sind sie aus Überzeugung (= bei uns die Staatsräson) Mittäter – und wir Zuschauer, die sie ungestraft gewähren lassen, können uns unserer Verantwortung ebenfalls nicht entziehen.

Apropos Mittäter: Freitag blockierten China und Russland im UN-Sicherheitsrat den Antrag der USA auf Waffenruhe in Gaza mittels ihres Vetos. Der Grund, den unserer Systemmedien natürlich nicht verraten werden, ein Angriff auf Rafah wird den Israelis in dem Resolutionspapier nicht untersagt. (Und das ist der Unterschied zu den von den USA wiederholt blockierten Resolutionen von China und Russland.) Laut dem Amipapier soll die IDF bitteschön aufpassen, dass nicht so viele Zivilisten zu Schaden kommen. (Wir erkennen dieselbe Logik wie in Berlin und Brüssel.)

Mit der Resolution versuchte Alzheimer-Joe den Spagat zwischen Befriedung abtrünniger Wähler, die er dringend für eine zweite Amtszeit braucht, und der Israellobby zu schaffen, deren Geld er dringend für den Wahlkampf zu besagter zweiter Amtszeit braucht, und die mit ihren Dollars über Wohlstand und Wehe der käuflichen US-Abgeordenten und Senatoren kräftig mitentscheidet. Jaja, die institutionalisierte Korruption birgt ab und an auch für ihre Vorteilsnehmer einige Tücken.

Die Korruption tobt nicht nur in den USA, auch die EU ist komplett käuflich. Die kleinen Korrupten werden demonstrativ gehängt, wenn sie so blöd sind, sich erwischen zu lassen, wie sie Geld von Quatar oder irgendeinem der -stan-Staaten annehmen. Die großen Korrupten wie die EU-Kommissionsvorsitzende sind systemrelevant und bekommen für ihre Taten zur Belohnung eine zweite Amtszeit.

Tolle freie Welt.

Warum lassen wir das alles geschehen, als ginge es uns nichts an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert