BEZAHLSCHWEINCHEN – Szene 6

Mal ehrlich, welcher Trockenschwimmer träumt nicht davon, die Dame seines Herzens in Geschenken zu ertränken? Aber klaro. Nur besteht das Problem von unserem Protagonisten Chris darin, einen Helden kann man ihn wirklich nicht nennen, dass die Dame seines Herzens verdammt teuer und die Kohle ziemlich knapp ist. Doch dafür fühlt er sich an diesem verschwenderischen Abend glücklich wie ein ausgenommener Kapaun, oder wie lautet noch mal das altvordere Wort für spendabler König . . . ?

INNEN. WOHNUNG FREDERIKE, WOHNZIMMER – NACHT

Der weiße Ledersessel mit dem roten Kissen. Gebieterin Astrid erscheint. Sie trägt ihr Domina-Make-up und das Chanel-Kostüm von ihrer Wunschliste.

GEBIETERIN ASTRID (bemüht streng): Das verstehst du unter “Ausdruck deiner großen Verehrung”?

Sie dreht sich vor der Laptop-Kamera wie ein Model.

CHRIS (off): Ich hoffe, es gefällt dir …

Sie gibt ihm einen halbwegs schneidenden Blick.

GEBIETERIN ASTRID: Gebieterin.

UNTERSCHNEIDEN MIT:

INNEN. WOHNUNG CHRIS UND TONIA, WOHNZIMMER – NACHT

Chris hockt vor dem Laptop und starrt die “Göttin” in dem Chanel-Kostüm an.

CHRIS: Äh, gefällt dir, Gebieterin Astrid.

GEBIETERIN ASTRID: Du gibst dir Mühe, was für dich spricht.

CHRIS: Danke, Gebieterin.

GEBIETERIN ASTRID: Mühe alleine, reicht aber nicht.

CHRIS: Nicht? Ich hatte …

GEBIETERIN ASTRID: Du Wurm hattest. Was hattest du denn? Meinst du vielleicht diese Handtasche?

Sie hält die Krokoledertasche von der Wunschliste in die Kamera.

CHRIS (erleichtert): Nur eine kleine Aufmerksamkeit.

GEBIETERIN ASTRID (liest ab): Du klammerst dich so sehr an dein hart verdientest Geld, dass du mich mit kleinen Aufmerksamkeiten beleidigst? Du Nichtsnutz.

CHRIS: Ich … ich …

Jetzt sehen wir, an ihren Möbeln lehnen drei große Pappschilder. Darauf steht: “Klammerst dich an dein hart verdientest Geld.” – “Mit kleinen Aufmerksamkeiten beleidigen. Nichtsnutz.” – “Buße für deine Impertinenz. Bezahle sofort 50 Euro, bis ich Stopp sage.”

GEBIETERIN ASTRID (liest vom Schild): Als Buße für deine Impertinenz bezahlst du solange 50 Euro, bis ich Stopp sage. Ab jetzt …

CHRIS: Ja, Gebieterin.

Gleich röhrt er, der Schwerenöter

Chris drückt die Maustaste. Klick. Klick. Klick. Jeder Klick transferiert 50 Euro auf Astrids Konto.

OFF: Es klickt immer weiter.

Astrid sieht ihn mit bemüht strengem Gesicht zu. Nach und nach hellt sich ihre Miene auf.

GEBIETERIN ASTRID: Stopp.

CHRIS: Oh, schade.

Klick. Chris drückt noch einmal die Taste.

GEBIETERIN ASTRID: Ich sagte STOPP. Stopp heißt … ?

CHRIS: Stopp heißt stopp, Gebieterin Astrid.

Sie dreht sich in dem Kleid und schwenkt die Krokoledertasche. Sie lächelt beinahe.

CHRIS (WEITER): Wunderbar, Gebieterin.

Er strahlt beglückt.

UNTERSCHNEIDEN ENDE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.